Karate-Hochzeit in Lich

Karate-Hochzeit in Lich

Susanne Pucher (geb. Kals) ist schon als Jugendliche lange Jahre Mitglied im Verein gewesen, seit 2016 wieder aktiv im Training und auch immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird. Daher wollten wir es uns nicht nehmen lassen, an Ihrem Hochzeitstermin vor dem Licher Standesamt präsent zu sein. Am Ende des Spaliers schlug Susanne mit einem sauberen Zuki das mitgebrachte Brett durch und beeindruckte damit ihren frischgebackenen Ehemann Dennis – wir wünschen den Beiden alles Gute!

Besuch aus Neuseeland

Besuch aus Neuseeland

Am 24. Juni überraschte ein Gasttrainer die Oberstufe um 20:15 Uhr: Dieter Steinegg (5. Dan) aus Neuseeland zurzeit zu Besuch in Deutschland und privat bei unserem 1. Vorsitzenden Detlef Herbst zu Gast. Dieter hatte sich spontan angeboten, eine Trainingseinheit für die Oberstufe im Dojo zu übernehmen. Alle, die trotz der Hitze zum Training gekommen waren, machten die, durch seine Kenntnisse als Pilatestrainer angereicherten, Übungen zum Thema Körperhaltung und korrekte Atmung begeistert mit.

Schwitzen im Zeichen des Tigers – 23. Sommerschule des Karate Dojo Lich

Schwitzen im Zeichen des Tigers – 23. Sommerschule des Karate Dojo Lich

Als sich am Freitag, den 7. Juni, die Himmelsschleusen über der Stadt Lich öffneten, begannen in der Sporthalle der Dietrich Bonhoeffer Schule die ersten Trainingseinheiten der 23. Sommerschule des Karate Dojo Lich e.V. Karateka aus ganz Deutschland reisten dafür während des Pfingst-Wochenendes an, um bei einem hochqualifizierten Trainerteam zu schwitzen und zu lernen. Hierfür waren Bernhard Milner (9.Dan) und sein Sohn Tim Milner (5. Dan und Landestrainer in NRW) aus Bochum angereist. Der bayrische Landestrainer Moh’d Abu Wahib (5. Dan) vervollständigte das externe Trainerteam, das durch Detlef Herbst (7.Dan) und Christian Bonsiep (5. Dan) vom Karate Dojo Lich komplettiert wurde. Bei strahlendem Sonnenschein begannen am darauffolgenden Samstag die ersten Einheiten bereits um 09.30 Uhr. Bis in die frühen Abendstunden trainierten Karateka aller Alters- und Gürtelgrade in Kumite (Kampf), Kata (Form) und Kihon (Grundschule). Neben diesen Trainingseinheiten fanden auch weitere Seminare rund um das Thema Karate statt. So erläuterten Patrick Roloff und Detlef Herbst die Wettkampfregeln für Kata und Kumite und zeigten Methoden für ein erfolgreiches Wettkampf-Training auf. Vertieft wurde dieser Praxis-Teil durch einen anschließenden Theorie-Teil für die zukünftigen Kampfrichter. Nach so viel Input und Training belohnten sich alle Teilnehmer am Abend mit einem leckeren BBQ vor der Sporthalle. Während die ersten Sportler am Sonntag bereits nach Hause aufbrachen, konnten die verbleibenden Karateka in den letzten beiden Einheiten der Sommerschule ihre Techniken noch einmal verfeinern und offene Fragen klären. Hochmotiviert traten anschließend noch insgesamt 25 Prüflinge zu Kyu- und 8 zu Dan-Prüfungen an und wurden allesamt mit neuen Gürtelfarben bzw. höheren Schwarzgurt-Graduierungen belohnt.

X