Karate Training und Prüfungen in der DBS-Halle

Karate Training und Prüfungen in der DBS-Halle

Mehr als zehn Monate ist der letzte eigene Lehrgang des Karate Dojo Lich in der Halle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule bereits her. Ein ungewohnt langer Zeitraum, in welchem über sieben Monate das Karatetraining ausschließlich online im eigenen Wohnzimmer oder der eigenen Garage stattgefunden hat. Umso wichtiger war es dem Verein, seinen Mitgliedern nach dieser langen Durststrecke ein Stückchen Normalität zurückzugeben.

Tag 1 – Erwachsene

Am Wochenende des 17. / 18. Juli fand in der größten Licher Sporthalle ein kleines Prüfungswochenende sowohl für die Erwachsenen als auch die Kinder des Vereins statt. Hierbei konnten sich – zunächst am Samstag die Erwachsenen – für ihre Ausdauer in Corona-Zeiten belohnen. Da das Training auch bereits seit sechs Wochen wieder in der vereinseigen Halle in der Bahnhofstraße stattfand, hatten sowohl Teilnehmer als auch Trainer genügend Zeit für den letzten Feinschliff der Prüfungsinhalte. An mehreren Vorbereitungsterminen und auch am Prüfungstag selbst, konnten sich die Prüflinge in zusätzlichen Trainingseinheiten noch einmal gezielt auf ihre Prüfung vorbereiten. So war es auch nicht verwunderlich, dass alle ihre Prüfung mit Bravour meisterten.

Tag 2 – Kinder

Einen Tag später zogen die Kinder des Vereins ihren erwachsenen Vorbildern nach. Nachdem im letzten Jahr die Prüfungen, durch Corona bedingt, in einem sehr kleinen Rahmen durchgeführt werden mussten, war es den Kindertrainern in diesem Jahr wichtig, wieder eine richtige Prüfungssituation zu schaffen. Die DBS-Halle bot sich für diesen Zweck hervorragend an, da hier unter Einhaltung der Hygienevorschriften in mehreren Hallenteilen parallel geprüft werden konnte und jederzeit für alle viel Platz war. Für jede Prüfungsgruppe  gab es zunächst eine kleine Trainingseinheit, auf welche direkt im Anschluss die Gürtelprüfung folgte. Auch am Sonntag konnten alle Teilnehmer die Prüfer überzeugen, weshalb bereits im nächsten Training alle mit ihrer „neuen“ Gürtelfarbe trainieren konnten.

Auch wenn in diesem Jahr die Teilnehmerzahlen natürlich niedrig waren und auch leider keine externen Gäste aus der Karate-Welt eingeladen werden konnten, so kam doch ein kleines bisschen Lehrgangs-Feeling auf. In der Hoffnung, bald wieder vergleichbare oder sogar größere Karate-Wochenenden zu erleben und mit den guten Prüfungserfolgen starteten die großen und kleinen Licher Karateka in die wohlverdienten Sommerferien. Und für alle, die nicht in den Urlaub fahren, geht das Training in diesem Jahr auch in den Ferien weiter, auf dem Weg zur nächsten Gürtelfarbe!

 

X